21.12.2019 in Allgemein

Weihnachten 2019

 

 

18.12.2019 in Ortsverein

Tombola Weihnachtsmarkt

 

Joerg Laftsidis

Glückauf,
am 30.11. waren wir als SPD Hamme auf dem Weihnachtsmarkt an der Gahlenschen Straße
tätig . Wir haben an den Tag eine Tombola für gute
Zwecke durchgeführt. Den Erlös von 700 Euro haben Rudi Malzahn und ich heute verteilt. Unter anderem haben die 4 Kindergärten in Hamme jeweils 100 Euro bekommen . Auf dem Bild sind wir gerade beim AWO
Kindergarten an der Gahlensche Straße. Die Freude
war bei allen sehr groß . Es hat aber auch uns sehr viel Spaß gemacht überall mal vorbei zu schauen und Den Menschen eine Freude zu machen. Kann ich euch nur empfehlen. Glückauf

 

10.12.2019 in Kommunalpolitik

Nikolausaktion

 

                              SPD Ortsverein Bochum-Hamme       

                              Bochum-Hamme, ein Stadtteil der Offenheit, mit Herz und Kultur

                                                                      www.spd-hamme.de

Mit allen guten Wünschen für eine besinnliche Advents- und  Weihnachtszeit im Kreise der Familie überließen Mitglieder des SPD-Ortsvereins beim Info-Stand vor dem Netto-Einzelhandel an der Dorstener Straße und beim Gang durch weitere Läden  im Ortsverein den Nachbarn jeweils einen Nikolaus aus Schokolade als kleine Aufmerk-samkeit zum Nikolaus-Wochenende.  -  Wie soll es in Hamme kommunalpolitisch weiter gehen? - Wir wollen eine kommunal Offensive für unsere Wohnbezirke in Hamme starten und laden Sie als  Nachbarn im Ortsteil und gemeinsam mit den Vereinen ein,  die Fragen von  Verkehr, Leben, Wohnen und Bildung zu bündeln und gegenüber der Kommunalverwaltung und dem Rat der Stadt Bochum zu vertreten und um zu setzen.

Folgende Themen stehen nach wie vor für uns auf der Tagesordnung:

  • Begrünung der  Marbach-Deponie nach Abschluss und Herrichtung für die ortsnahe, nachbarschaftliche Erholung  im Zusammenhang mit der Erzbahntrasse und dem Westpark.
  • Tempo 30 für die Gahlensche Straße.
  • Unsere Wohn-Bezirke in Hamme sind seit  Jahrzehnten durch den Schwerverkehr  sowie den Rückgang von  Kohle und Stahl   sozial  besonders belastet. Deshalb arbeiten  wir mit den Nachbarn im Bochumer Nordwesten gemeinsam an  einer neuen baulichen, verkehrstechnischen sowie bildungspolitischen Perspektive.
  • Wir arbeiten u.a. dafür, dass Familien sowie die Kindergärten und Schulen in diesen Veränderungsprozess zur Verbesserung ihrer Lebensbedingungen  einbezogen werden.
  • Wir setzen uns deshalb kommunalpolitisch dafür ein, dass wir weitere Kita-Plätze schaffen, dass die Kita-Gruppen und die Schulklassen kleiner werden, um den einzelnen  Kindern mehr Zuwendung geben zu können. - Dass wir ausreichend OGS-Plätze für die Ganztags-Betreuung der Schulkinder anbieten sowie pädagogische Programme gegen Gewalt, Hass und Respektlosigkeit in den Schulen aufbauen.
  • In diesem Zusammenhang und wg. der Planung neuer Wohngebiete an der Overdyker Straße sowie zwischen Gahlenscher Str. und Marbach fordern wir die Wieder-Eröffnung der Von-der-Recke-Schule, um unseren Grundschul-Kindern mit den kurzen Beinen auch kurze Schulwege zu sichern.
  • Wir laden Sie ein, bei diesen Themen und weiteren Fragen, die Ihnen am Herzen liegen, uns Ihre Anliegen und Forderungen zu nennen.

08.12.2019 in Bundespolitik

Bundesparteitag

 

Herzlichen Glückwunsch, Saskia Esken mit 75,9 und Norbert Walter-Borjans mit 89,2 Prozent zu Neuen Vorsitzenden gewählt.

 

06.12.2019 in Bundespolitik

An den Parteivorstand 03.12.2019

 

Bochum 03.12.2019

Liebe Genossinnen/Genossen, ich bin traurig, entsetzt und wütend.

Die, die seit Jahren für den Niedergang der SPD verantwortlich sind, sind weiter am Werk, sie haben nichts verstanden, Solidarität kennen sie nicht. Es ist unerträglich was einige, noch vor dem Bundesparteitag, in den Medien so von sich geben. Das hat mir zu Zusammenhalt und Solidarität nichts zu tun, anstatt sich hinter Saskia und Norbert zu stellen und einen gemeinsamen Weg für die Zukunft, mit einem klaren sozialdemokratischem Profil und Visionen für die Zukunft, zu entwickeln äußern sie sich öffentlich und warnen vor einer neu Positionierung der SPD, damit schaden sie der SPD.

Ich kann nur hoffen das die Delegierten des Bundesparteitages sich mit großer Mehrheit hinter Saskia und Norbert stellen, und sich damit für eine echte Erneuerung und eine bessere Zukunft für unsere Partei und unser Land entscheiden. Die Mitglieder haben eine deutliche und demokratische Entscheidung getroffen, wenn das nicht akzeptiert wird, wird unsere stolze Partei mit großer Wahrscheinlichkeit für lange Zeit in der Bedeutungslosigkeit versinken.

Ich bin seit 50 Jahren aktives Parteimitglied und wiederhole noch einmal, ich bin entsetzt über die Dinge die zur Zeit passieren.

Mit solidarischen Grüßen

Norbert Kriech