SPD-Hamme empört über sich über die Maulhelden der CDU!

Veröffentlicht am 12.09.2019 in Ortsverein

SPD-Hamme empört über sich über die Maulhelden der CDU!

„Es ist schon eine bodenlose Frechheit, wie dreist sich die CDU und Herr Sascha Dewender sich zum „Kümmerer von Hamme“ aufspielen“, so Vorsitzender Klaus Amoneit vom SPD-Ortsverein Hamme. „Seit Jahren sind wir als führende politische Kraft in Hamme unterwegs, sprechen mit den Menschen vor Ort, arbeiten konkret mit bei der Erstellung des ISEK-Programmes, und Herr Dewender springt auf den fahrenden SPD-Zug und spielt den Lokführer“.

Tatsache ist, dass alle Bemühungen zur Verbesserung der Lebensbedingungen allein aus Initiative der SPD erfolgen, sei es

  • Aufstellung eines Integrierten Stadtentwicklungsprogrammes (ISEK) mit einem Gesamtvolumen von 21 MIO Euro über 7 Jahre mit einer Vielzahl von Maßnahmen
  • Sanierung des Bürgerhauses am Amtsplatz
  • Einführung einer 30 km/h-Beschränkung auf der Gahlensche Straße
  • Sanierung des Denkmals auf dem Friedhof Hamme
  • Verbesserung des Verkehrsflusses auf der Dorstener Straße
  • Gespräche mit Investoren zur Verbesserung der Nahversorgung
  • Aufwertung des Hammer Parkes
  • Nachnutzung bzw. Erhalt der Grundschule an der von-der-Recke-Straße
  • Ansprache bei der Stadtverwaltung zu Problemimmobilien
  • Intensive Bemühungen zur Stilllegung der Deponie Marbach

„Die Liste ließe sich weiterführen, da wir auf vielen Wegen, auch in direkter Ansprache der zuständigen Stellen in der Stadtverwaltung, oft auch den kurzen Dienstweg nutzen, um schnell eine Lösung für die Belange der Bürgerinnen und Bürger zu schaffen. Die Maulhelden der CDU sind dagegen mit heißer Luft unterwegs“, so abschließend Klaus Amoneit.

Vorsitzender:  Klaus Amoneit

Stellvertreter: Sabine Glasder, Antje Kassem, Thomas Wellner, Sven Dörlam,

Ehrenvorsitzender: Rudolf Malzahn