Die SPD braucht eine klare Linie und Visionen

Bundespolitik

Die SPD darf sich beim Wähler nicht unglaubwürdig machen, sie ist kein Anhängsel der CDU/CSU. Eine Neue GroKo würde genau das tun und außerdem die SPD zerreißen, Frau Merkel würde sich freuen, ihre Taktik wäre dann auf gegangen. An erster Stelle steht sie und die CDU/CSU in der Verantwortung, ‎Jamaika-Koalitionen gescheitert und nun soll die SPD als Notnagel einspringen. Was nützt eine GroKo wenn dadurch die Sozialdemokratie immer weiter geschwächt wird, das schadet nur dem Land. Die SPD braucht eine klare Linie und Visionen für die Zukunft um die Wähler zu überzeugen. So wie es Willi Brandt einmal geschafft hat. Koko ist und bleibt eine Illusion das wird die CDU/CSU nicht mitmachen.

Von Norbert Kriech